Loconetpult - ZIST1

Direkt zum Seiteninhalt
Loconetpult

Für die Bedienung des Schattenbahnhofes gab es erst nur die Möglichkeit die Weichen mit der Hand zu stellen. Das war eine ganz schöne Rennerei. Für  die Vereinfachung wurde ein, bisher provisorisches, Pult gebaut. Als Gehäuse kam ein ausgedientes Pult einer privaten Anlage zum  Einsatz. Die alte Aluplatte wurde durch Sperrholz ersetzt und der Gleisplan mit dem PC gezeichnet. Für jedes Gleis im Schattenbahnhof wurde ein Taster und eine grüne LED eingesetzt. Durch die Betätigung eines Tasters wird die entsprechende Fahrstraße aktiviert. Die Fahrstraßen sind in der Intellibox hinterlegt und arbeitet, wenn mehrere Taster gedrückt werden, die Fahrstraßen nacheinander ab. Somit müssen sich die Bediener nicht direkt abstimmen und warten. Natürlich muß trotzdem aufgepasst werden, da wie schon beschrieben die Umschaltung der Gleise nacheinander erfolgt. Die Reihenfolge innerhalb einer Fahrstraße ist wie folgt:
1. alle Halteabschnitte stromlos geschalten
2. Weichen der Ein- und Ausfahrt schalten
3. enstprechenden Gleisabschnitt mit Fahrspannung versorgen
4. Kontroll LED im Pult zeigt grün -> somit kann der Fahrbetrieb beginnen
Die roten Taster schalten die Ausfahrten  der jeweiligen Kreise auf rot. Damit wird die Stromversorgung der Gleise im Schattenbahnhof unterbrochen und der Spielbetrieb kann unterbrochen werden. Die Weichen werden dabei nicht verstellt.
2. Pult -> Prototyp mit Touchfunktion
Das ist der erste Versuch ein zweites Pult mit Hilfe eines Touchbildschirmes zu realisieren. Im Prinzip funktioniert die Bedienmöglchkeit privat sehr gut. Im Ausstellungsbetrieb mit mehreren Bedienern kommen da Probleme mit der Größe des Displays auf. Es ist einfach mit 4,3" zu klein.
2.Pult -> und später auch 1. Pult
Das 2. Pult wurde mit Loco-IO Modulen von Hans Deloof bestückt. Die Module werden auch über Loconet miteinander verbunden. In das Pult wurden 5 Module eingebaut. Der Hintergrund ist, das alle Zuständen der Gleise angezeigt werden sollen. Auch Sonderfunktionen wie z.B. das Abschalten der Fahrspannung wurde für jeden Kreis intergriert. Sobald eine Fahrspannung abgeschaltet ist, wird dies durch eine blinkende LED angezeigt. Natürlich wurde die Grafik neu angefertigt.
Da sich dieses Pult bewährt hat, wurde das erste Pult identisch zu dem zweiten gebaut. Somit haben wir jetzt zwei identische Pulte im Einsatz.
1. Pult -> Prototyp
Für den Ausstellungsbetrieb wurden zur Vereinfachung der Bedienung ein Stellpult benötigt. Dieses wurde einfach mit ein paar Tastern und Leuchtdioden realisiert. Die Ansteuerung der LEDs erfolgt mit einem Schaltmodul 63410 von Uhlenbrock. Die Taster wurden mit zwei Rückmeldemodulen 63330 von Uhlenbrock erfasst. In der Intellibox wurden Fahrstraßen progammiert, welche bei Auslösen einer Rückmeldeadresse (in diesem Fall ein Taster) geschalten werden.
Idee, Bau und Fotos von Uwe
Copyright(C) ZIST1
letzte Änderung 8.2.2024
online seit 26.11.2016
Zurück zum Seiteninhalt